Vorträge

Workshop 19.03./20.02.2019 – „Information Extraction aus frühneuhochdeutschen Texten“

Die automatisierte Erschließung historischer Texte, deren Sprache und Orthografie noch keiner Standardisierung unterliegt, ist schwierig. Am Zentrum für Informationsmodellierung laufen zur Zeit drei Projekte, die sprachlich im Frühneuhochdeutschen angesiedelt sind: die Erforschung frühneuzeitlicher Diplomatenkorrespondenz (fwf, P 30091), die Edition von Reichstagsakten von 1576 (fwf, I 3446) und die Erschließung und Auswertung spätmittelalterlicher Kochrezepte (fwf, I 3614). Um eine computergestützte Aufbereitung sprachlicher Inhalte bei der Texterschließung einsetzen zu können, richten die drei Projekte in Kooperation mit dem HRSM Projekt KONDE – Kompetenznetzwerk Digitale Edition einen Workshop aus, in dem NLP-Methoden und Werkzeuge zum Information Extraction auf frühneuhochdeutsche Texte angewandt werden sollen. Der Workshop umfasst folgende Einheiten:

 

Montag Nachmittag, 18.03.2019:

  • Einführung in die Varianz des Frühneuhochdeutschen (Erika Windberger-Heidenkummer, Universität Graz)

Dienstag, 19.03.2019:

Mittwoch Vormittag, 20.03.2019:

Der Workshop wird auf das Textmaterial der Projekte fokussieren, Interessierte sind aber prinzipiell willkommen! Die Teilnahme ist für zentrumsexterne Personen allerdings kostenpflichtig (€200.-/Person); Anmeldungen bitte bei ta.zarg-inunull@gulk.tumleh

Mehr

DHd2018 – CorpusExplorer Workshop

Am 26.02.2018 findet im Rahmen der DHd2018 ein Workshop mit dem Titel „CorpusExplorer v2.0 – Seminartauglich in einem halben Tag“ statt.
Wer schon jetzt einen Blick auf die Workshopinhalte werfen möchte, kann dies unter: https://lernen-mit.jan-oliver-ruediger.de/course/view.php?id=20
Der Workshop ist auf für Nicht-Teilnehmer*innen offen. Man kann sich also auch ohne DHd2018-Teilnahme am Workshopmaterial bedienen.
Anmeldung als Gast ist anonym – das Gast-Passwort lautet: dhd2018
Wer sich über die Webseite registriert (Registrierung nur mit Uni-Mailaccounts möglich), kann sogar den gesamten moodle-Kurs herunterladen (inkl. IMS-Alternative für z. B. BlackBoard oder ILIAS).
Hinweis: Nach der DHd2018 werde ich am Kurs noch einige Ergänzungen vornehmen. Daher lohnt ein erneuter Blick ab 05.03.2018.

Anregungen und Kritik sind immer willkommen.

Mehr

Vortrag: Universität Kassel – Ringvorleseung 2012 DaF/Z – Digitale Medien

Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung:
„Digitale Medien – neues Lernen für Deutsch als Zweit- und Fremdsprache?“ [Programm der Ringvorlesung 2012]

Vortragstitel:
„E-Learning-Projekte gestalten und umsetzen: Erfahrungen aus dem Aufbau einer Online-Lernplattform am IWD“

Datum:
10.12.2012

Redner:
Jan Oliver Rüdiger

Vortragsbeschreibung
(erstellt von Mengmeng Hu, Yuanmeng Wang, Hui Shi)

Jan Oliver Rüdiger studiert Germanistik an der Universität Kassel und arbeitet beim Institut zur Weiterbildung in Deutsch als Fremdsprache (IDW). Sein Arbeitsschwerpunkt liegt im Bereich elektronischer Medien und er ist maßgeblich am Aufbau der Online-Lernplattform  für das IWD beteiligt.

Der Kernsatz seines Vortrags lautet: „Schaffe einen Mehrwert durch einfache, motivierende und integrative Ideen!

Für die folgenden Fragen werden in diesem Vortrag nach Antworten gesucht:

  • Was sind die Grenzen bzw. Möglichkeiten des E-Learnings?
  • Wie wählt man aus der Fülle von verfügbaren Systemen (z. B. Moodle,   Illias) ein E-Learning-System aus?
  • Wie kann man ein E-Learning-System testen und/oder validieren?
  • Wie überführe ich Inhalte aus der „nicht digitalen Welt“ in die „digitale Welt“?
  • Warum fällt es vielen Lehrer und Dozenten so schwer, sich auf E-Learning einzulassen?
  • Was unterscheidet eine „digitale Materialsammlung“ von E-Learning?
  • Wie reduziere ich den Arbeitsaufwand für die Erstellung von  E-Learning-Materialien?

[Zusammenfassung des Vortrags, ebenfalls von: Mengmeng Hu, Yuanmeng Wang, Hui Shi]

Mehr

Folge mir auf Twitter