CorpusExplorer (Update Q2 2020 – SP1)

Heute gibt es ein kleines Service Pack (SP) für den CorpusExplorer. Neben wichtigen Stabilitäts- und Performance-Korrekturen enthält das SP folgende neuen Funktionen:

  • Die Volltextanzeige für die Textlinsen-Funktion wurde überarbeitet. Dadurch verbessern sich folgende Aspekte:
    • Der Text wird schnelle angezeigt – auch bei größeren Textmengen.
    • Der Text springt automatisch zum ersten Fundstellensatz.
    • Der Text kann mit der Maus markiert werden und direkt in die Zwischenablage kopiert werden (inkl. Hervorhebung). Zuvor konnte nur der gesamte Text als Plaintext exportiert werden.
  • Der Quellcode-Editor im Modul HTML5Labor wurde überarbeitet. arbeitet jetzt effektiver und verfügt über einige Sonderfunktionen – wie z. B. Zoom.
  • Das Modul „NGramme Vergleichen“ gibt jetzt die absolute Frequenz aus und berechnet die Signifikanz zwischen den beiden Schnappschüssen. Zur Signifikanz (das Signifikanzmaß kann in den Projekteinstellungen gewählt werden): Ist eine -1 in der Spalte vermerkt, wurde die Signifikanz nicht berechnet, da das NGram nur in einer der beiden Schnappschüsse vorkommt (-1 bedeutet also: die Signifikanzberechnung wäre unsinnig). Eine liegende Acht (siehe Screenshot – ersten Spalten) bedeutet: Hier tendiert bzw. ist der Signifikanzwert UNENDLICH. Dies deutet auf extreme Unterschiede hin.