Gepostet im Juni, 2014

Ankündigung: CorpusExplorer NEXTGEN-Release

Ankündigung: CorpusExplorer NEXTGEN-Release

Nach zwei Jahren intensiver Entwicklung wurde mit dem NEXTGEN-Release der CorpusExplorer vollständig neu gedacht.
Das offizielle Release ist für das Q3/Q4 2014 geplant. Aktuell laufen die ersten BETA-Tests an.

Was ist NEU?: Alles, sowohl der technische Unterbau als auch die neu entwickelte Oberfläche.

Hier ein kleiner Vorgeschmack:

splash

Der neue Splashscreen – Das Logo muss noch überarbeitet werden.

 

Ein neues Konzept wird die alten Module ablösen. Außerdem wird es eine Möglichkeit geben eigene Plugins zu entwickeln.

Ein neues Konzept wird die alten Module ablösen. Außerdem wird es eine Möglichkeit geben eigene Plugins zu entwickeln.

Oh! - Hier ist aber noch einige rot... Da gibt es noch was zu tun bis zur endgültigen Fassung. Was man aber schon erahnen kann, es gibt neue Möglichkeiten Textmaterial zu akquirieren. YEAH!

Oh! – Hier ist aber noch einige rot… Da gibt es noch was zu tun bis zur endgültigen Fassung. Was man aber schon erahnen kann, es gibt neue Möglichkeiten Textmaterial zu akquirieren. YEAH!

Es folgen drei Beispiele für die neue Auswertungs-Engine:

corpusExplorer5

Die klassische Tabellen-Variante. Inkl. Sortier-, Gruppier- und Filter-Funktionen.

Die speziell entwickelte Chart-Engine nimmt dem Nutzer die Entscheidung ab, welche Darstellungsfunktion die sinnvollste ist.

Die speziell entwickelte Chart-Engine nimmt dem Nutzer die Entscheidung ab, welche Darstellungsfunktion die sinnvollste ist.

Chart-Engine: Diesmal wurde der Donut automatisch gewählt.

Mehr

CorpusExplorer – Miniupdate 2014/06

CorpusExplorer – Miniupdate 2014/06

Da der Wunsch in letzter Zeit, in unterschiedlicher Ausprägung, immer mal wieder an mich herangetragen wurde, habe ich mich entschlossen diesen zu erfüllen. „Korpus hinzufügen“ hat nun ein neues Untermenü. In diesem gibt es drei Funktionen (Beschreibung siehe unten):

MiniUpdate201406

  • Neues Korpus
    Wählen Sie diese Option NUR wenn Sie ein neues Korpus erstellen und taggen möchten.
  • ZIP-Datei
    Gerade im Seminareinsatz sorgte es immer wieder für Verwunderung das die Korpora im CorpusExplorer in Form von ganzen Ordnern repräsentiert werden. Diese Ordner mussten bisher auch in bestimmte Unterordner verschoben werden. Ein Ein-Datei-Format wird es aber erst in der nächsten CorpusExplorer-Version geben. Für den Übergang und für diejenigen, besteht nun die Möglichkeit den Korpus-Ordner in ein ZIP-Archiv zu verpacken. So erhält man eine Datei. Diese kann auch an einem beliebigen Ort auf der Festplatte liegen, der CorpusExplorer entpackt das ZIP-File und sortiert sich die Dateien in die entsprechenden Ordner ein.
  • Bestehende Korpora
    Sie können aus der Liste ein bestehendes Korpus auswählen und dann auf „Gewähltes Korpus laden“ klicken um dieses direkt zu laden. Die etwas umständliche Auswahl per Ordner entfällt.
Mehr

Das KAMOKO-Korpus und der CorpusExplorer

Das KAMOKO-Korpus und der CorpusExplorer

Die Arbeit am KAMOKO-Korpus schreiten voran. Die Daten wurde in mehreren Schritten aufbereitet. Neben den Sprachdaten existieren auch Sprecherdaten (Befragung von Muttersprachlern).

Mehr

Frühjahr 2014 – Test mit Makrolinse

Frühjahr 2014 – Test mit Makrolinse

Das Frühjahr ist da, Hurra!… Etwas Ablenkung von der Dissertation braucht der Mensch…  Erster Test mit neuem Makrolinsenvorsatz. Für Freihand sind die Aufnahmen doch recht ordentlich… Was meint Ihr?

Mehr

Folge mir auf Twitter